Snoopy Klasse bringt kompletten web client auf PHP Basis

Die Snoopy Klasse wird schon länger regelmäßig von mir eingesetzt und begeistert mich immer wieder aufs neue. Mit der Klasse wird der Zugriff auf andere Webseiten deutlich erleichtert, sodass man Webseiten auf dem eigenen Server aufrufen kann. Zusätzlich gibt es etliche Optionen um den Aufruf einer anderen Webseite anzupassen. So ist es möglich den Seitenaufruf über einen Proxy zu lenken oder Login Daten für eine per htaccess gesicherte Seite mitzusenden. Der User-Agent lässt sich selbstverständlich beliebig anpassen und auch Cookies können an die aufgerufene Seite gesendet werden.

snoopy_classUm Inhalte zu sortieren oder brauchbar zu machen kann man Snoopy hervorragend einsetzen. So kann man beispielsweise Spieldaten der Bundesliga sehr einfach grabben und für sich zusammenfassen. Verwendet man die Daten dann beispielsweise um ical Dateien zu generieren, kann man sich im Handumdrehen ein nützliches Script für den eigenen Kalender schreiben. Mit fsockopen() kommt man mit Sicherheit zum selben Ergebnis, aber die Rückgabe der empfangenen Daten und die Vielfältigkeit die Snoopy bietet wird in dieser Komfortabilität einfach nicht gegeben.

Ein weiterer Vorteil ist das Handling von Fehlermeldungen, denn diese können mit Snoopy ausgegeben und entsprechend auch ausgewertet werden. In Kombination mit einem Cronjob wäre ein Erreichbarkeitstest von Webseiten denkbar und man kann loggen welche Fehlermeldungen wann auftauchen ohne direkten Zugriff zum Server haben zu müssen.

Fazit: Die Snoopy Klasse ist sehr flexibel und erweitert das altbekannte fsockopen() um etliche sinnvolle Optionen.

 

Felix

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.