mPDF Styling

Wer Daten in Form einer PDF serverseitig generieren will wird sich zwangsweise mit fpdf auseinandersetzen. mPDF erweitert die Bibliothek und erzeugt PDFs aus einer HTML Struktur heraus. Die Generierung erfolgt unerwartet einfach, hat aber noch Verbesserungsbedarf in Sachen Styling. Wer mit mPDF arbeiten möchte sollte folgendes beachten:

– Floating funktioniert nur, wenn das zu floatende Element eine angegebene Breite hat.

– Vererbung in CSS funktioniert nur bedingt.

Ein Element mit class=“class1 class2″ würde in der PDF keinen roten Hintergrund bekommen, man müsste in diesem Fall class=“class2″ nutzen, damit sich die CSS Angaben auswirken.

– Der im Normalfall (fullwidth, Hochformat) sichtbare Bereich ist 680px breit

– Große Tabellen werden nicht(!) auf mehrere Seiten umgebrochen sondern verkleinert dargestellt.

– Tabellen in div Containern sind grundsätzlich nicht zu empfehlen, die Darstellung ist in vielerlei Hinsicht falsch.

 

Felix

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.